Last Minute zur beA-Empfangsbereitschaft

von Carsten Kindermann | beA

Dez 03

Ab dem 1.1.2018 beginnt für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte in Deutschland die passive Nutzungspflicht für das besondere elektronische Anwaltspostfach beA. Dies gilt für alle in einer Anwaltskanzlei tätigen Rechtsanwälte – inklusive rein beratender Anwälte – und auch für Syndikusanwälte.

Passive Nutzungspflicht heißt, dass Sie als Anwälte gemäß § 31a (6) BRAO in der ab dem 1.1.2018 geltenden Fassung verpflichtet sind, mit Ihrem besonderen elektronischen Anwaltspostfach zum Empfang  von Mitteilungen von Gerichten oder anderen Anwälten bereit zu sein. Im Originalwortlaut:

Der Inhaber des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs ist verpflichtet, die für dessen Nutzung erforderlichen technischen Einrichtungen vorzuhalten sowie Zustellungen und den Zugang von Mitteilungen über das besondere elektronische Anwaltspostfach zur Kenntnis zu nehmen.

Das beA Anwaltspostfach wird damit für Sie zum 1.1.2018 ein regulärer Posteingang mit dem gleichen Stellenwert wie Ihr Briefkasten, ein Postfach beim Postamt oder Ihr Faxgerät. Das heißt, es gelten die gleichen bzw. analoge Verpflichtungen, Mitteilungen, Nachrichten und Schriftsätze von Gerichten oder anderen Anwälten zu empfangen und zur Kenntnis zu nehmen. Und es gelten analoge Haftungsrisiken, wenn Sie dieses versäumen.

>> Direkt beim Online-Kompaktkurs „beA Last Minute“ anmelden <<

Dies ist alles seit längerem bekannt. Ebenso wie die beA Anwaltspostfächer für niedergelassene Anwälte bereits im November 2016 bereitgestellt wurden (für Syndici im November 2017). Trotzdem haben viele Rechtsanwälte das Thema aus unterschiedlichen Gründen nicht so weit vorangetrieben, wie sie sollten. Soldan meldete neulich in Berufung auf die BRAK, dass bis Ende Oktober rund 73{2287a0ab7602f09d62609503cd03b1cca857dd87c68733363aa6a43ab8bd4a70} der Anwälte zwar ihre beA-Karte bereits angefordert hätten, aber „erst knapp 38.000 Rechtsanwälte die Erstregistrierung ihres Postfachs durchgeführt“ hätten, also weniger als jeder fünfte Anwalt.

Die Zeit für eine erfolgreiche Inbetriebnahme des beA bis zum 1. Januar 2018 wird also für viele Anwälte denkbar knapp. Wird jetzt ein last minute Unterfangen

Um hier Abhilfe zu schaffen, haben wir in den letzten Wochen einen kostenlosen Online-Kompaktkurs zusammengestellt, der sich ganz konzentriert auf die Frage: Wie kann ich als Rechtsanwalt noch rechtzeitig zum 1.1.18 mein Anwaltspostfach in Betrieb nehmen?

Der Kurs beschreibt in kleinen Schritten detailliert alle notwendigen Maßnahmen. Und statt Sie z.B. einfach nur aufzufordern „installieren Sie Software XYZ“, zeigen wir Ihnen in kurzen Videos Schritt für Schritt am System, was Sie tun müssen. Unsere Erklärungen und Checklisten helfen Ihnen, die richtigen Entscheidungen zu treffen (welche Karten?, welche Kartenleser?) und diese sofort umzusetzen. Anders als in Präsenzseminar können Sie sich als Kursteilnehmer die Erläuterungen ggf. erneut durchlesen oder als Video mehrfach anschauen – so gelingt die Inbetriebnahme des beA ganz leicht.

Der Online-Kompaktkurs „beA Last Minute: Rechtzeitig am Anwaltspostfach anmelden“ ist absolut gratis und seit heute online erreichbar unter: www.lkzwo.de/bea-last-minute-2017

Der Kurs behandelt u.a. die folgenden Themen:

  • Technische Voraussetzungen prüfen und schaffen
  • Die richtigen beA-Karten bestellen
  • Chipkartenleser auswählen und beschaffen
  • Die benötigte Software installieren
  • beA-Karten freischalten
  • Am Postfach (erst-)anmelden

Melden Sie sich also JETZT an und sichern Sie sich Ihren Platz im Online-Kurs:
www.lkzwo.de/bea-last-minute-2017 <– Anmelden

Es gibt in diesem „Last Minute“ Kurs zwar keine Garantie auf Sonnenschein, aber dafür die faire Chance, dass Sie Ihr beA noch rechtzeitig in Betrieb nehmen.

In diesem Sinne freue ich mich darauf, Sie in unserem Online-Kompaktkurs begrüßen zu können.

Bis dahin, mit besten Grüßen,
Carsten Kindermann

P.S. Eine Bitte: Wenn dieser Kurs für Sie nicht relevant ist, weil Sie schon weiter fortgeschritten sind, Sie aber Bekannte haben, die noch Hilfe bei den ersten Schritten zum beA benötigen, dann teilen Sie doch bitte diesen Beitrag mit Ihren Bekannten oder leiten Sie den Internet-Link für die Kurs-Anmeldung  (www.lkzwo.de/bea-last-minute-2017)  an diese weiter. Vielen Dank!

>